Zyklon-Abscheider

Die mit Staub beladene Luft strömt tangential in den Zyklon ein und wird in Rotation versetzt. Durch die Zentrifugalkraft werden insbesondere schwere Partikel zur Außenwand vom Zyklon Vorabscheider hin beschleunigt. Die Luft strömt kreisend nach unten in Richtung Staubsammelbehälter. Im unteren Bereich des Zyklon Vorabscheiders wird die Luft umgelenkt, sodass diese zentrisch nach oben aus dem Tauchrohr den Zyklon Vorabscheider wieder verlässt. Größere Partikel können aufgrund der Massenträgheit dieser Richtungsumkehr nicht folgen und „schießen“ nach unten in den Staubsammelbehälter.

Zyklon Vorabscheider Anwendungen

- Filterentlastung
- höchste Staubmengen, Staub bei Steinbearbeitung
- Materialtrennung, z.B. Bildröhrenrecycling
- Materialaustragungen: Behälter, 200 l Faß, Big-Bag, ...

 

 

Technische Daten ZV 200

abgebildeter Zyklon
- max. Luftmenge [m³/h]: 2.000
- ca. Druckverlust [Pa]: 150
- Anschlussdurchmesser [mm]: 200 mm
- max. Abscheidegrad [%]: 90
- Staubsammelbehälter Volumen [l]: 55